print

13_19 studentische Hilfskraft (m/w/d)

Das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) ist ein seit mehr als   
20 Jahren bestehendes außeruniversitäres Forschungsinstitut mit einem internationalen Kollegium. Das Institut beschäftigt sich in internationalen Projekten mit globalen Themen der Friedens- und Konfliktforschung und leistet auf dieser Basis Politikberatung und Beiträge zu öffentlichen Debatten.

Das BICC führt ein mehrjähriges Forschungsprojekt mit dem Titel „Zwischen Bürgerkrieg und Integration - Die Aufnahme von Flüchtlingen als Chance und Risiko für den gesellschaftlichen Wandel in NRW“ für das Land NRW durch. Ziel des modular aufgebauten Projekts ist es, praxisnahe und anwendungsorientierte Ergebnisse zu erarbeiten und konkrete Empfehlungen über verschiedene Dialogforen in die Praxis und in die Öffentlichkeit hinein zu transportieren. Das abschließende Modul 4 „Friedensverhandlungen, die Rechte von Geflüchteten und Ressourcen im Falle Syriens und Afghanistans“ beschäftigt sich mit einem Vergleich der aktuellen syrischen Friedensprozesse und der afghanischen Erfahrungen mit Friedensprozessen. Dabei steht besonders im Mittelpunkt, wie und bei welchen Gelegenheiten Afghanen in Deutschland möglicherweise zu Konfliktlösungsansätzen in Afghanistan beigetragen haben und welche Rolle Exilgemeinden in Friedensprozessen spielen können. Das Projekt wird Ende 2019 durch eine internationale Konferenz abgeschlossen.

Für Modul 4 dieses Projekts suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 31. Dezember 2019 eine

studentische Hilfskraft (m/w/d)

15 – 18 Std. pro Woche / Vergütung 10,27 € pro Std. / Jahressonderzahlung / Urlaubsanspruch

Ihre Aufgaben:

  • Mithilfe bei der inhaltlichen Organisation und Konzeption der Abschlusskonferenz des Projekts
  • Recherche und Analyse von Literatur und Daten
  • Unterstützung bei der Erstellung von Projektberichten und Veröffentlichungen
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

Sie bringen mit:

  • Sozialwissenschaftliches Studium (z.B. Soziologie, Politikwissenschaften, Anthropologie oder Geographie) oder verwandter Studiengang bzw. Schwerpunkt
  • Interesse an dem oben genannten Themenfeld
  • Gute Kenntnisse in Microsoft Office, Citavi erwünscht
  • Gute Kenntnisse in englischer Sprache, gerne auch in weiteren Sprachen (z.B. Paschto, Dari)
  • Erste Erfahrungen mit qualitativer Datenanalyse sind von Vorteil

Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und Spaß daran, in einem internationalen Kollegium zu arbeiten, sind für uns Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit. Da Ihr Studium nicht zu kurz kommen soll, bieten wir Ihnen sehr flexible Arbeitszeiten.

Die Vergütung richtet sich nach der entsprechenden Richtlinie der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und beträgt derzeit 10,27 € pro Stunde. Darüber hinaus werden bezahlter Urlaub und eine jährliche Sonderzahlung in Anlehnung an die Regularien des Tarifvertrags der Länder (TV-L) gewährt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und evtl. Zeugnisse) richten Sie bitte ausschließlich elektronisch an Frau Balkenhol (application@bicc.de), die Ihnen auch als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. Wichtig: Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen zu einem PDF-Dokument mit einer maximalen Größe von 5 Megabyte zusammen und geben Sie als Referenz 13_19 an.

Die Bewerbungen werden direkt nach ihrem Eingang gesichtet. Bewerbungsgespräche sind daher jederzeit möglich.

Veröffentlichung: 13. August 2019