print
Friday, 22 May 2009 - Events

BICC presentation ''Long night of democracy'', Bonn

Lange Nacht der Demokratie

 

Das BICC auf der Langen Nacht der Demokratie in Bonn

  • Am 23. Mai 2009 beteiligt sich das BICC (Internationales Konversionszentrum Bonn) mit einem Infozelt an der Langen Nacht der Demokratie in Bonn. Die Lange Nacht der Demokratie in Bonn ist die zentrale Veranstaltung der Aktionstage Politische Bildung, ins Leben gerufen von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Bundesausschuss politische Bildung, in Kooperation u.a. mit der Stadt Bonn.

    Das BICC stellt seine Arbeit in der Zeltstadt Kurt-Schumacher-Straße vor, wo sich Ämter, Vereine und Institutionen präsentieren und eigene Aktionen durch führen. Das Programm beginnt um 12.00 Uhr.

    In seinem Infozelt informiert und diskutiert das BICC mit einem eigenen Programm:

    Ab 12.00 Uhr: Infostand und Präsentation „Rohstoffe für eine gerechte Welt“.
    16.30 – 17.30 Uhr: Film: “Pray the Devil back to hell” (englisch). Der preisgekrönte Dokumentarfilm (2008, Regie: Gini Reticker) "Pray the Devil Back to Hell" erzählt die Geschichte mutiger Frauen in Liberia, die sich zusammenfanden, um den blutigen Bürgerkrieg in dem westafrikanischen Land zu beenden.
    19.00 – 20.30 Uhr: Vortrag und Diskussion: „Stabilisator der Macht - Der Sicherheitssektor in Zentralasien“. Wie fügen sich die Sicherheitsapparate ins innenpolitische Machtgefüge Kirgisistans, Tadschikistans und Usbekistans ein? Leisten sie einen Beitrag undemokratische Regimes in Zentralasien zu stabilisieren? Ein Vortrag von Dr. Andreas Heinemann-Grüder (BICC).
    20.30 – 21.30 Uhr: Film: “War is business” (engl. mit dt. Untertiteln). Der Film “War is Business” entschleiert die Geschichte afrikanischer Kriegsökonomien in Sierra Leone, Liberia und Kongo. Es wird insbesondere auch die Rolle westlicher Konsumenten beleuchtet.